Dänemark – die Perle Skandinaviens

Dänemark – die Perle Skandinaviens

Dänemark ist das kleinste der skandinavischen Länder und ein grosser Teil besteht aus der Halbinsel Jütland, die an Deutschland angrenzt, und den Inseln Fünen, Lolland-Falster, und Seeland, auf der sich die Hauptstadt Kopenhagen befindet. Ein vorzügliches Strassennetz macht die Erkundung Dänemarks mit einem Wohnmobil zu einer wahren Freude. Die grösseren Inseln Fünen und Seeland sind mit Brücken zu erreichen, die unzähligen kleineren Inseln mit Autofähren. Denn wenn man in Dänemark ist, dann ist man nie mehr als 50 km vom Meer entfernt.

Die dänische Landschaft in Jütland hat sanfte Hügel und Buchenwälder, kleine Dörfer mit strohgedeckten Bauernhäusern und weiss getünchte Kirchen wie aus einem Bilderbuch. Da macht eine Fahrt mit dem Wohnmobil viel Spass.

Ein Besuch in Dänemark mit Kindern wird nicht komplett sein ohne einen Besuch im Original-Legoland in Billund. Also wäre das auch ein guter Startpunkt für eine Rundreise durch Dänemark. Danach wendet man sich nach Osten zur Insel Fünen, der dritt-grössten Insel des Landes. Die grösste Stadt dieser Insel ist Odense, der Geburtsort des Märchenerzählers Hans Christian Anderson. Sein Geburtshaus ist heute ein Museum im historischen Teil der Stadt. Er nutzte sein bescheidenes Leben in seiner Kindheit als Inspiration für viele seiner Märchen.

Weiter geht es zur Insel Seeland und der Hauptstadt Kopenhagen. Sie ist eine unwahrscheinliche Kombination von kitschigen dänischen Klischees, einem Businessdistrikt mit modernster, zeitgenössischer Architektur und einer der unkonventionellsten Künstlerkulturen in ganz Europa. Ein interessanter Tag auf den Kanälen, ein Spaziergang durch den königlichen Palast und die Altstadt geben Ihnen einen Sinn für die Geschichte dieser lebenslustigen Metropole. Man sollte auch das Strøget besuchen. Es war das erste und ist auch heute noch das grösste Fussgängereinkaufszentrum Europas. Man kann nicht sagen, dass man in Kopenhagen war ohne den Tivoli-Garten zu besuchen, der schon in 1843 eröffnet wurde, und der immer noch mit Energie und Leben pulsiert.

 

Bild: Suedelbien / pixabay.com, CC0 Public Domain