Natur pur im Süden – 25 Tage – ab Santiago de Chile bis Punta Arenas

Natur pur im Süden – 25 Tage – ab Santiago de Chile bis Punta Arenas

FAHRZEUGAUSWAHL

Jetzt Angebote für diese Rundreise anfragen:

Übernahmedatum

Geben Sie nur das gewünschte Übernahmedatum des Fahrzeugs an. Es wird automatisch die Dauer der Rundreise berechnet. Sie können alle Angaben später wieder bearbeiten.

Höhepunkte dieser Reise: Santiago de Chile – Linares – Nationalparks Laguna de Laja, Naheulbutaund Conguillio – Lonquimay Vulkan – Nationalpark Huilo Huilo – San Martin de los Andes – Bariloche – Puyehue Pass – Osorno Vulkan – Puerto Montt – Nationalpark Hornopiren – Coyhaique – Cueva de los manos – Perito Moreno Gletscher – Torre del Paine Nationalpark – Punta Arenas

1. Tag: Santiago de Chile

Übernahme vom Wohnmobil oder Camper. Lernen Sie Ihr neues Zuhause kennen. Halt im nächsten Supermarkt um sich kulinarisch einzudecken und Installation auf dem 1. Campingplatz. Besichtigung der Stadt. Nicht verpassen sollten Sie den Markt, die Plaza de Armas und die Fussgängerzone.

2. Tag: Santiago – Talca (ca. 250 km)

Ihre Fahrt führt durch das Weingebiet Chiles, vorbei an vielen Weinbergen.

3. Tag: Talca – Constitution – Linares - Chillán (ca. 155 km)

Östlich von Linares bieten die Anden mehr Wildnis als ganz Europa zusammen. Gletscher, Vulkane, Urwälder, Seen und unzählige Wandermöglichkeiten

4. Tag: Chillán – Los Angeles (ca. 120 km)

Besuchen Sie die Nationalpärke Laguna de Laja und Nahuelbuta

5. Tag: Los Angeles – Curacautin (ca. 200 km)

Verpassen Sie auf keinen Fall den Anblick des Vulkanes Lonquimay und den Besuch des Nationalparks Conguillio.

6. Tag: Curacautin – Temuco - Valdivia (ca. 260 km)

In der Region Temuco beginnt das „deutsche Gebiet“, da viele deutsche Auswanderer im 19. Jahrhundert hierher übersiedelten.

7. Tag: Valdivia – Huilo Huilo NP (ca. 165 km)

Die Natur im valdivischen Regenwald ist äusserst sehenswert.

8. Tag: Huilo Huilo NP

Sie haben die Möglichkeit an verschiedenen Ausflügen teilzunehmen oder selbstständig auf den zahlreichen Wegen zu wandern.

9. Tag: Huilo Huilo NP – San Martin de los Andes (ca. 300 km)

Durchqueren Sie mit der Fähre den See Pirihueico und überqueren anschliessend die Grenze zu Argentinien. In San Martin de los Andes, an den Gestaden des Lago Lacar, findet man die typischen Zypressenwälder.

10. Tag: San Martin de los Andes – Bariloche (ca. 260 km)

Über die „Strasse der sieben Seen“ erreicht man den Hauptort der Provinz Rio Negro, Bariloche. Fahren Sie hinauf zum Cerro Otto und geniessen Sie die einmalige Aussicht über die umliegenden Seen.

11. Tag: Bariloche – Puerto Varas (ca. 280 km)

Über den Puyehue Pass gelangen Sie wieder nach Chile.

12. Tag: Puerto Varas – Puerto Montt (ca. 140 km)

Besuchen Sie die Wasserfälle von Petrohué auf dem Weg zum Todos Los Santos See. Von dort zum Vulkan Osorno hinauf fahren. Die Strasse endet auf 1‘300 m Höhe bei einer Berghütte. Die Aussicht auf die umliegenden Vulkane ist umwerfend und unvergesslich zugleich!

13. Tag: Puerto Montt – Hornopiren (ca. 150 km)

Besichtigen Sie die Küstenstadt am Pazifik. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Hornopiren.

14. Tag: Hornopiren – La Junta (220 km)

Heute bietet sich Gelegenheit den Hornopiren Nationalpark zu besichtigen.

15. Tag: La Junta – Puyuhuapi (ca. 350 km)

Ein Ausflug zum hübschen Dorf Futaleufu lohnt sich.

16. Tag: Puyuhuapi

Machen Sie einen Ausflug in den Queulat Nationalpark.

17. Tag: Puyuhuapi – Coyhaique (ca. 280 km)

Die Reise führt Sie weiter südlich.

18. Tag: Coyhaique – Chile Chico (ca. 380 km)

Oftmals wird diese Strecke als die schönste des ganzen Landes betitelt.

19. Tag: Chile Chico – Lago Buenos Aires – Cueva de los manos – Perito Moreno NP (ca. 500 km)

Besuchen Sie die „Höhle der Hände“; die ältesten Handabdrücke sind gut 9300 Jahre alt, die jüngsten immerhin auch schon 3000 Jahre. Besuchen Sie den Glacier Nationalpark.

20. Tag: Perito Moreno NP – Fitz Roy – Cerro Torre (ca. 300 km)

Eine Wanderung am Fitz Roy ist ein absolutes Muss!

21. Tag: Cerro Torres - Perito Moreno Gletscher – El Calafate (ca. 215 km)

Der Perito Moreno Gletscher ist einer der wenigen wachsenden Gletscher.

22. Tag: El Calafate – Torres del Paine NP (ca. 400 km)

Erneuter Grenzübertritt von Argentinien nach Chile.

23. Tag: Torres del Paine NP

Unternehmen Sie einen Ausflug im Park, zu Fuss, zu Pferd oder per Bike. Lohnenswert ist ein Besuch der Seen Pehoe und Grey.

24. Tag: Torres del Paine NP – Punta Tombo - Punta Arenas (ca. 350 km)

Das Naturreservat von Punta Tombo beherbergt eine der grössten Pinguin-Kolonien Südamerikas. Anschliessend Weiterfahrt nach Punta Arenas.

25. Tag: Punta Arenas

Rückgabe des Fahrzeuges.