Chile – Land voller Kontraste

Chile – Land voller Kontraste

Endlich ist der Sommer da. Die Natur blüht in allen Farben. Das Grau des alten Schnees und des nassen Frühlings sind gewichen. Den warmen Sommer kann man eigentlich auch zu Hause geniessen. Vielleicht zieht es Sie trotzdem in die weite Welt hinaus. Wann wollen Sie verreisen? Wie lange haben Sie Urlaub? Wohin soll es gehen? Welches Reisemittel ist dafür besonders geeignet? Lassen Sie uns bei Ihrem Brainstorming ein wenig helfen.

Wie wäre es mit Chile?

Nicht gerade naheliegend ist Chile als Urlaubsland. Zumindest nicht für jene, die es gewohnt sind, einen All-Inclusive-Urlaub in Spanien, in Griechenland oder auch Tunesien zu buchen. Weltenbummler und Welterkunder werden mit Chile aber ihre helle Freude haben. Chile ist ein unglaublich vielseitiges Land in Südamerika. Es erstreckt sich über unglaubliche 4.200 km von Nord nach Süd (bis in die Antarktis) entlang der Westküste des Kontinents, bei einer Fläche, die doppelt so gross ist wie die von Deutschland. Zugleich wohnen hier nur gut 18 Millionen Menschen – in Deutschland sind es rund 82 Millionen. Gesprochen wird in Chile spanisch – die Hauptstadt Santiago de Chile liegt zentral, sofern man bei dieser länglichen Ausdehnung des Staates von „zentral“ sprechen kann.

Chile ist unglaublich vielseitig!

Nehmen wir das Klima als Beispiel: In Chile finden Sie sämtliche global vorkommende Klimazonen. Der Norden ist sehr gebirgig. Viele der Berge sind über 6.000 Meter hoch. Zwischen der Küste und den Anden finden Sie eines der trockensten Gebiete der Erde – die Atacama-Wüste. Etwas zentraler – in „Mittelchile“ hingegen herrscht annähernd mediterranes Klima. Diese Region ist sehr fruchtbar und dicht besiedelt. Die niederschlagsreichste Region ist im Süden, die zugleich sehr zerklüftete Küsten und die Insel Feuerland beherbergt. Insgesamt wird das Klima Chiles sehr stark durch den Humboldt-Meeresstrom entlang der Küste beeinflusst. Sein Ursprung liegt in der Antarktis und er ist entsprechend kühl.

Oder betrachten wir Flora und Fauna: Auch in dieser Hinsicht können Sie so ziemlich alles finden. Denn je nach Temperatur, Niederschlag oder Bodenbeschaffenheit wachsen und gedeihen die unterschiedlichsten Pflanzen. Je nach Nahrungsangebot finden Sie also auch die unterschiedlichsten Tiere vor. Um beides zu schützen, gibt es vielzählige Nationalparks, die besucht werden können.

Chile liegt – tektonisch betrachtet – an einer heiklen Stelle. Weil die Erdplatten ständig in Bewegung sind, sich aneinander reiben oder sich übereinander schieben, gibt es in Chile und vor der Küste immer wieder sehr starke Erdbeben oder auch Vulkanausbrüche. Was für die Bevölkerung eine grössere Herausforderung darstellt, ist zugleich für den Tourismus ein grosser Pluspunkt. In keinem anderen Land der Welt können Sie Vulkane aus nächster Nähe betrachten und innerhalb einiger Autostunden von der Wüste entlang von Meeresküsten in zugeschneite Gebiete reisen. In Chile können Sie das.

Hier lohnt sich eine ausgiebige Reise mit einem Wohnmobil. Denn nur mit einem bewohnbaren Reisefahrzeug können Sie ohne Zeitverlust alles entdecken, was sich zu entdecken lohnt. Wenn Sie es sich einteilen können und 3-4 Wochen lang Zeit haben, dann gönnen Sie sich eine ausgiebige Rundreise durch eines der vielseitigsten Länder dieser Erde.

 

 

Bild: myeviajes / pixabay.com, CC0 Public Domain